Springe direkt zu:

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Erwin Pröll neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Kultur.Region.Niederösterreich

Edgar Niemeczek, Dorothea Draxler (beide Gesch,äftsführer der Kultur.Region.Niederösterreich, Erwin Pröll, neuer Aufsichtsratsvorsitzender, Martin Lammerhuber, Geschäftsführer der Kultur.Region.Niederösterreich

Am 10. Mai 2017 wurde Landeshauptmann a.D. Dr. Erwin Pröll zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Kultur.Region.Niederösterreich-Holding bestimmt. Er folgt in dieser ehrenamtlichen Funktion auf den bisherigen Vorsitzenden Dr. Hubert Schultes, Generaldirektor der Niederösterreichischen Versicherung.

„Mit Erwin Pröll konnten wir eine erfahrene Persönlichkeit mit europaweiten Kontakten und visionärem Weitblick als ehrenamtlichen Proponenten für die Kulturarbeit gewinnen“,  freut sich Edgar Niemeczek, Holdinggeschäftsführer der Kultur.Region.Niederösterreich.

„Es ist kein Geheimnis, wie sehr mir die Kulturarbeit am Herzen liegt. Ich werde meine ganze Erfahrung, mein Netzwerk an Kontakten und meine Leidenschaft für die Kultur in diese neue Aufgabe einbringen“, so Erwin Pröll.

Mit der neuen Funktion einher geht eine Erweiterung des bisherigen Geschäftsfeldes der Kultur.Region.Niederösterreich: Kulturarbeit als Instrument zur Stärkung des ländlichen Raums. Vorträge, Konferenzen und Tagungen zu den Themen der Regionalentwicklung, der Meinungsaustausch mit den europäischen Regionen und die Internationalisierung der Kulturregion werden die bestehenden Aktivitäten mit dem Haus der Regionen in Krems-Stein und der Schule der Regionen am Standort Niedersulz weiterentwickeln!

Die Kultur.Region.Niederösterreich versteht sich als verlässlicher und effizienter Partner des Landes Niederösterreich. Gemeinsam mit ihren Tochterbetrieben Volkskultur Niederösterreich, Museumsmanagement Niederösterreich, Musikschulmanagement Niederösterreich, Weinviertler Museumsdorf Niedersulz, NÖ Kreativ und BhW Niederösterreich steht sie für ein breites und umfassendes Kulturverständnis und für eine kontinuierliche und qualitativ hochwertige Kultur- und Bildungsarbeit im Bereich Veranstaltungswesen und Fortbildungen, Publikationen für Theorie und Praxis sowie der Servicierung von Kulturvermittlern und Multiplikatoren.

Im Fokus stehen 128 Musikschulen mit 58.000 Musikschülerinnen und Musikschülern, 2.300 Lehrkräfte, rund 50.000 Sängerinnen und Sänger in über 1.400 Chören und Vokalensembles, rund 30.000 Aktive in rund 1.350 volkskulturellen Gruppen und Vereinen, über 700 Museen und Sammlungen, 81 Kreativakademien an 36 Standorten und 622 Begabtenakademiekurse, 1.500 Veranstaltungen der 150 BhW Bildungswerke sowie alle Kulturinteressierte im Land, ob als Künstler, Kulturvermittler, Veranstalter, als Organisatoren oder Kommunalpolitiker.

Die Kultur.Region.Niederösterreich bildet den inhaltlichen Bogen für all diese Bereiche und die inhaltliche Verzahnung. Die Facetten der Kultur.Region.Niederösterreich sprechen rund 200.000 Menschen im ganzen Bundesland unmittelbar an.

Springe zum Anfang der Seite