Springe direkt zu:

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Großes Treffen für Niederösterreichs Musikerinnen und Musiker

Die Musikszene ist für Niederösterreich wie die Marmelade auf dem Brot, wie die Marille im Obstkorb. Sie darf in der blau-gelben Kulturlandschaft nicht fehlen und verleiht ihr Süße und einen ganz eigenen Geschmack. Wie Musikerinnen und Musiker das Land kulturell mitprägen, davon können aktuell einige niederösterreichische Aushängeschilder wie Seiler & Speer, Otto Jaus und Edmund ein Lied singen – oder ganz aktuell die Luke Andrews Band, die im Vorprogramm von Simply Red auf deren „Blue Eyed Soul Tour“ durch Europa zu hören ist. Ein Zeugnis für Niederösterreichs kreative Qualität legen aber auch unzählige Band-Musikerinnen und -Musiker ab, die bis weit über die Grenzen ihres Bundeslandes hinaus aktiv und erfolgreich sind – unter ihnen etwa Depeche Mode-Drummer Christian Eigner, Astrid Wirtenberger, Thomas Eder und Wolfgang Luckner von den Seern, Bobby Slivovsky, Clemens Wenger und Hanibal Scheutz von den 5/8erl in Ehr‘n sowie Lukas Rausch und Gregor Huber aus Thorsteinn Einarssons Live-Band.

Um musikalische Aushängeschilder mit den nachrückenden und aufsteigenden musikalischen Heldinnen und Helden zu vernetzen und an einen gemeinsamen Tisch zu bringen, lädt sie die Kultur.Region.Niederösterreich am 5. Oktober zum ersten „Blau-Gelben Musikerinnen- und Musiker-Treffen“ ins Schloss Laxenburg. Dort haben alle Musikerinnen und Musiker in und aus Niederösterreich nicht nur die exklusive Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen, quer über die Musik-Genres Rock, Pop, Jazz, Schlager, Blues und Musical hinweg – sie kommen auch mit Vertreterinnen und Vertretern der Medien, von Agenturen, Managements, Produzentinnen und Produzenten sowie Veranstalterinnen und Veranstaltern zusammen.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner weiß um die Kraft und Bedeutung „ihrer“ Musikszene: „In Niederösterreich haben tausende Musikerinnen und Musiker ihre Heimat. Hier ist der Nährboden für ihre Kunst, hier ist der Ausgangspunkt für ihre Ideen und Kompositionen, ihre Auftritte und Tourneen. Dass sie nun miteinander und mit den Mitgestalterinnen und Mitgestaltern der niederösterreichischen Musiklandschaft an einem
gemeinsamen Tisch zusammenkommen, ist wesentlich für das kreative Miteinander und für
die wichtige Vernetzung. Letztendlich ist dieses Zusammenkommen aber auch eine Abbildung der großen Vielfalt unserer Musikszene, auf die ich als Landeshauptfrau sehr stolz bin“, betont Johanna Mikl-Leitner.

„Niederösterreichs Musikszene brummt vor Energie. Was hier über die Generationen hinweg an musikalischer Qualität auftaucht, gleicht einem kreativen Jungbrunnen. Die Generationen, die Genres, die Vertreterinnen und Vertreter der gesamten Szene haben es verdient, dass sie einander kennen und schätzen lernen und so manchen Weg gemeinsam gehen. Das verleiht nicht nur ihnen, sondern der gesamten Szene Stärke“, ergänzt Kultur.Region.Niederösterreich-Geschäftsführer Martin Lammerhuber.

Klingendes Stelldichein blau-gelber Musikgrößen

Natürlich darf bei einem solch klingenden Treffen die Musik nicht fehlen. Aushängeschilder und „Rising Stars“ zeigen am 5. Oktober, wie qualitativ hochwertig niederösterreichische Musik-Kost ist: Depeche-Mode-Drummer Christian Eigner wird mit einer besonderen Live-Drum-Session aufwarten, King & Potter holen sich Markus Weiss auf die Bühne, die Band von Thorsteinn Einarsson wird ein blau-gelbes Heimspiel haben (natürlich mit dem sympathischen gebürtigen Isländer am Mikro), Alexander Eder („The Voice of Germany“ 2018) wird ebenso in Laxenburg auftreten. Unter den Größen aus der blaugelben Musik-Welt finden sich auch Engelsstimme Monika Ballwein (Vocal Coach Starmania, Conchita Wurst,…), Jazz Gitti, Johann „Zappa“ Cermak und Gary Lux. Abschließend wird es auf der Bühne eng, wenn Musikerinnen und Musiker für eine gemeinsame Jam Session zusammenfinden.

Steht der Abend eindeutig im Lichte der Vernetzung und des Kennenlernens, erfüllt er noch einen weiteren Zweck: Mit dem Treffen der blau-gelben Musikszene fällt auch der Startschuss für eine eigene Plattform, die künftig die Vertreterinnen und Vertreter der Musiklandschaft enger miteinander verweben soll. „musik.land.niederösterreich“ soll Synergie-Effekte schaffen, soll Repräsentationsfläche für die Szene sein und versteht sich über Aktionen und Features als Service für die niederösterreichische Musik-Welt.

Das „Blau-Gelbe Musikerinnen- und Musiker-Treffen“ im Überblick:
> 18.00 Uhr: Einlass
> 19.00 Uhr: Beginn
> Treffpunkt/Vernetzung
> Präsentation Plattform „musik.land.niederösterreich
> Live-Musik von Christian Eigner (Depeche Mode), King & Potter mit Markus Weiss (Produzent, Ex-Band-WG), Thorsteinn Einarsson & Band, Jazz Gitti, Monika Ballwein, Alexander Eder, Johann „Zappa“ Cermak, Gary Lux. Abschließend: Jam Session.

Ort: Schlossplatz 1, 2361 Laxenburg – Conference Center Laxenburg

Weitere Information und Anmeldung bis 30. September unter kulturregionnoe.at/musikertreffen oder unter 02742 / 90666 6137
beziehungsweise per Mail an musikertreffen@kulturregionnoe.at.

Einladung zum Ausdrucken
 

Kultur Niederösterreich
Springe zum Anfang der Seite