Springe direkt zu:

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Regionalkultur ist Zukunft

Zur Deklaration

Zur Fotogalerie

Regionalkultur ist Zukunft
Die Kultur.Region.Niederösterreich präsentierte die Deklaration zur Bedeutung der Regionalkultur.

In 13 Wortpaarungen streicht die neue Deklaration zur Bedeutung der Regionalkultur die Rolle der regionalen Kulturarbeit für die Gesellschaft hervor. Neu deshalb, weil die Lehren aus der Corona-Pandemie und viele Impulse von Ehrenamtlichen eingearbeitet wurden. Neben Nähe, Gemeinschaft, Engagement, Kreativität u. v. m. steht die Regionalkultur für Lebensqualität, Natur, Stabilität bis hin zu Verantwortung und Perspektive. „Regionalkultur bildet die soziale Verbindung in den Regionen, steht für Werte und stellt den Menschen mit allen Talenten und Sehnsüchten in den Mittelpunkt. Die Corona-Zeit hat deutlich gezeigt, dass Kultur in nächster Nähe gefehlt hat“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bei der Präsentation in St. Pölten.

Die Deklaration bildet die Grundbasis regionalen kulturellen Wirkens. „Die neue Deklaration ist ein Leitfaden für die Arbeit von 100.000 Engagierten im Kulturbereich und soll auch für die Kulturinteressierten das Grundverständnis der Regionalkultur darlegen“, so Martin Lammerhuber, Geschäftsführer der Kultur.Region.Niederösterreich. Die neue Deklaration dient auch als Anerkennung und Ansporn für die vielen ehrenamtlichen Kulturschaffenden. „Durch ihren persönlichen Beitrag leisten Niederösterreichs Freiwillige und Ehrenamtliche im Kultur- und Bildungsbereich einen unverzichtbaren Beitrag für das Gemeinwohl – dafür möchte ich allen meinen herzlichsten Dank aussprechen, dass sie durchgehalten haben und jetzt wieder mit Freude und Elan Kultur in unsere Regionen tragen“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Regionalkultur ist in allen 573 Gemeinden des Landes spürbar, getragen u. a. von den Musikschulen, Chören, Museen, Kulturinitiativen, Volkstanz, Blasmusik. Sie tragen enormes zur Lebendigkeit der Regionen und Gemeinden bei. Stellvertretend für alle Bürgermeister zeigten die jüngsten Bürgermeister Niederösterreichs Bernadette Geieregger, Kaltenleutgeben, Stefan Klammer, Neidling, und Manuel Zusag, Lichtenwörth ihre Unterstützung für die Deklaration: „Die Lebendigkeit im Ort ist dank der vielen Vereine und Kulturschaffenden endlich wieder spürbar. Gut, dass die Grundwerte nun auch in verschriftlichter Form uns begleiten, denn Regionalkultur bedeutet Zukunft.“

Kultur Niederösterreich
Springe zum Anfang der Seite